· 

Neue Regelungen ab dem 20.08.2021

Ab dem 20.08.2021 gilt für die gesamte Fahrausbildung, sowie Prüfungen die 3-G Regel.

 

Dies gilt solange, bis die Kreis- und/oder Landesinzidenz unter 35 liegt. Da derzeit die Inzidenz von NRW über 35 liegt, greift die Regelung ab morgen. Der negative Coronatest muss ein Antigen-Schnelltest oder PCR-Test sein, welcher maximal 48 Stunden alt sein darf. Das vorzeigen eines Schülerausweises gilt ebenfalls als ausreichend, da schulpflichtige Kinder und Jugendliche an verbindlichen Schultestungen teilnehmen. Dieser ist vor jeder Fahrstunde und Prüfung (theoretische sowie praktische) vorzuzeigen. Immunisierte Personen, d.h. vollständig geimpfte und genesene Personen müssen das jeweilige Dokument ebenfalls in den oben genannten Situationen vorzeigen. 

 

Das tragen einer FFP2-Maske wird nicht vorgeschrieben, eine medizinische Maske ist weiterhin ausreichend. 

 

Aufgrund dieser Situation werden wir ab morgen alle Theorieunterrichte wieder ausschließlich online durchführen, da eine Kontrolle der Dokumente von jedem Fahrschüler zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde. 

 

Die genannten Regelungen gelten vorerst bis zum 17.09.2021.